Ohne Künstliche Aromen
Vor 15:00 Uhr bestellen, am selben Tag versendet.
Eigene Herstellung - Jede Bestellung - frisch abgefüllt

Unser Rezept für selbstgemachte Schokofrüchte

Schokofrüchte selber machen mit unserem Rezept

Wo gibt es Schokofrüchte? Auf dem Weihnachtsmarkt, klar. Aber vielleicht auch bald bei Dir zuhause. Mit unserem Rezept ist Schokofrüchte ist selber machen überhaupt kein Problem. Dann bist Du nicht mehr an Verkäufer gebunden, sondern kannst auch im Sommer ein paar eisgekühlte Erdbeeren mit weißer Schokolade genießen. Das Rezept ist einfach und du brauchst auch nur wenige Zutaten.

Die Zutaten für Schokofrüchte

250 g Früchte - frisch oder getrocknet

100 g Schokolade oder Kuvertüre

10 Holzspieße

Streudekor, Nusssplitter etc. nach belieben

Außerdem benötigst Du: einen Topf, eine Schüssel, einen Löffel und etwas Backpapier.

Leckere Schokofrüchte selbst machen

Unser Rezept für selbstgemachte Schokofrüchte

Schritt 1: Die Früchte vorbereiten. Früchte waschen und eventuell in Stückchen oder Scheiben schneiden.

Schritt 2: Aufspießen. Stecke die Früchte vorsichtig auf die Spieße. Dabei kannst Du verschiedene Obstsorten mischen oder sortenreine Spieße machen.

Schritt 2: Schokolade oder Kuvertüre schmelzen. Die Kuvertüre kannst Du direkt in ihrer Verpackung ins heiße Wasser geben, bis sie geschmolzen ist und anschließend in eine Schale geben, dann musst Du sie jedoch warmhalten. Schokolade brichst Du am besten in kleine Stücke, die Du in einer Schüssel in einem Wasserbad erwärmst, während Du sie vorsichtig umrührst.

Schritt 4: Die Früchte schokolieren. Tauche nun die Früchte in die Schüssel mit der geschmolzenen Schokolade bzw. Kuvertüre, bis sie vollständig bedeckt sind. Ziehe den Spieß aus der flüssigen Masse und halte ihn mit der Spitze nach unten über die Schüssel. Drehe ihn vorsichtig hin und her, um die überflüssige Schokolade abtropfen zu lassen.

Schritt 4 1/2: Verzieren: Möchtest Du Deine Schokofrüchte mit Streudekor oder Nusssplittern verzieren, ist jetzt der Augenblick dafür. Dazu tauchst Du die Spieße abermals in eine Schale, nur das diese mit dem Streudekor oder den Nusssplittern gefüllt ist. So ergibt sich eine schön gleichmäßige Bedeckung der Spieße mit dem Dekor. Alternativ kannst Du auch zuerst zu Schritt 5 übergehen und die Spieße während des Trocknens mit dem Dekor bestreuen.

Schritt 5: Trocknen. Nun musst Du Deine Schokospieße nur noch trocknen lassen. Am besten legst Du sie dazu auf ein Stück Backpapier.

Schokoladenfrüchte selber machen Rezept

Schokofrüchte selbst zubereiten - das ist wirklich wichtig

Das Wichtigste zuerst: Welche Früchte eignen sich zur Herstellung von Schokofrüchten? Grundsätzlich kannst Du Schokofrüchte sowohl aus frischen als auch aus getrockneten Früchten herstellen. Trockenfrüchte kannst Du selbst in einem Dörrapparat oder Backofen herstellen, vor allem letzteres ist aber aufwändig und braucht Erfahrung, wenn die Früchte nicht zu feucht bleiben oder zu trocken werden sollen. Darum ist es für den Anfang vielleicht besser, wenn Du fertige Trockenfrüchte nimmst, wie Du sie bei uns im Shop kaufen kannst. Die weitere Zubereitung ist genau wie bei frischem Obst.

Viele Sorten Frischobst eignen sich für Schokofrüchte. Klassiker sind Weintrauben, Erdbeeren, Bananen, Äpfel und Birnen, doch auch Kokosnuss und Mango sind ideal zur Herstellung der Leckerei. Orientiere Dich am besten etwas an den Jahreszeiten. Alle Früchte sollten vor der Zubereitung gründlich gewaschen werden. Je nach Beschaffenheit der Obstsorte musst Du die Früchte noch schälen und in Stücke schneiden, wie zum Beispiel bei Birnen und Mangos. Erdbeeren und Trauben lässt du am besten ganz, Bananen kannst Du stückeln oder nur schälen. Bei Äpfeln hast Du die freie Wahl, diese können auf jede Art zubereitet werden.

Welche Schokolade brauche ich für Schokofrüchte?

Ganz einfach: die die Dir schmeckt. Aber wir geben Dir dennoch ein paar Tipps zur Auswahl der richtigen Schokolade. Zartbitterschokolade geht wegen ihrer intensiveren Aromen und ihres herben Geschmacks eine aufregende Verbindung mit der Süße der Früchte ein. Sie eignet sich darum besonders für Obst mit hohem Zuckeranteil, wie zum Beispiel manchen Traubensorten. Weiße Schokolade ist besonders für erfrischende Schokofrüchte im Sommer geeignet, also für Erdbeeren oder auch Mangostückchen. Vollmilchschokolade passt zu fast allem. Aufpassen musst Du nur bei besonders süßen Früchten, sonst wird es schnell zu süß. Selbstverständlich kannst Du statt Schokolade auch Kuvertüre verwenden.

Was benötige ich sonst noch für meine selbstgemachten Schokofrüchte?

Sonst brauchst Du nicht mehr viel. Ein paar Spieße für die Schokofrüchte, einen kleinen Topf und eine Schale, um die Schokolade zu schmelzen, und ein Backblech oder ein paar Teller, auf denen Du die frisch überzogenen Früchte zum Trocknen ablegen kannst. Wenn Du Deine Schokofrüchte mit gehackten Nüssen oder Steudekor verzieren möchtest, solltest Du das in einer Schale bereitstellen. Eine große Auswahl an Nüssen dafür findest Du in unserm Shop.

Rezept für Schokoladenfrüchte zum selber machen

Fünf Fragen zu Schokofrüchten

Was macht gute Schokofrüchte aus?

Du hast gesehen, dass die Zubereitung schokolierter Früchte recht einfach ist. Das Entscheidende für das Ergebnis ist die Qualität der Zutaten. Achte darauf nur hochwertiges, frisches Obst zu verwenden. Wenn Du Saisonobst kaufst, hast Du nicht nur die Garantie, dass das Obst frisch ist, sondern tust auch der Umwelt etwas Gutes. Und wie sieht's mit der Schokolade aus? Eine große Auswahl an leckeren und hochwertigen Schokoladen findest Du bei uns im Shop. Dank unseres Qualitätsversprechens kannst Du Dir sicher sein, dass Du nur beste Zutaten für Deine Schokofrüchte bekommst.

Wie lange sind Schokofrüchte haltbar?

Wenn Du Deine Schokofrüchte selbst machst, hast Du die Gewissheit, dass sie frei von Konservierungsstoffen sind, wie die Schokofrüchte in unserem Shop auch. Allerdings hast Du bei der DIY-Methode niemanden, der Dir ein Mindesthaltbarkeitsdatum vorgibt. Grundsätzlich gilt, dass Schokofrüchte aus frischem Obst nicht länger als ein paar Tage aufbewahrt werden sollten. Das ist besonders wichtig, wenn Du die Früchte geschält und/oder geschnitten hast. Denn damit hast Du den Schutzmantel der Schale geöffnet. Am besten ist es, wenn Du die Schokofrüchte wie auf dem Weihnachtsmarkt direkt ein paar Stunden vor dem Verzehr zubereitest und so lange im Kühlschrank aufbewahrst.

Schokofrüchte lieber frisch oder getrocknet?

Frische Schokospieße sind natürlich ein besonders köstliches und exklusives Dessert. Doch da sie immer frisch zubereitet werden sollten, sind sie vielleicht nicht Deine erste Wahl, wenn an der Tag ohnehin schon stressig wird, weil zum Beispiel ein Kindergeburtstag oder das Weihnachtsessen ins Haus stehen. Da sind getrocknete Schokofrüchte eine wunderbare und unkomplizierte Alternative, die Deinen Gaumen genauso verwöhnen wie die frischen Obstspieße. Am unkompliziertesten ist es, wenn Du die Trockenfrüchte gleich bei uns fertig kaufst, dann kannst Du sie zu Hause mit Schokolade überziehen. Auch hier sind Deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt.

Wozu passen getrocknete Schokofrüchte?

Während frische Schokofrüchte zu Hause meist für sich allein der krönende Abschluss eines Abendessens oder eine ganz besondere Süßigkeit am Nachmittag sind, eignet sich die Variante mit Trockenfrüchten auch hervorragend als kleiner Snack für zwischendurch. Wenn es nicht ganz so heiß ist, schmecken schokolierte Trockenfrüchte auch als Stärkung auf Wanderungen oder bei anderen Outdooraktivitäten. Aber egal ob draußen oder daheim, getrocknete Schokofrüchte schmecken wunderbar, wenn sie mit Nüssen kombiniert werden. Die frischen Fruchtspieße sind hingegen eine ideale Ergänzung zu einem kühlen Sommergetränk. So passen Erdbeeren mit weißer Schokolade wunderbar zu einem prickelnden Glas Sekt.

Gibt es vegane Schokofrüchte?

Ja, natürlich gibt es die! Aber auch hier hängt alles von der Wahl der Zutaten ab. Die gute Nachricht dabei: Auch in dieser Frage bist Du vor bösen Überraschungen gefeit. Wenn Du Dich für Zartbitter Schoki entscheidest, kannst Du Dir sicher sein, dass Deine Schokobananen frei von tierischen Produkten sind. Bei Vollmilchschokolade sieht das natürlich anders aus. Achte außerdem darauf, welche Inhaltsstoffe in dem Streudekor sind, falls Du solches verwendest. Mehr gibt es nicht zu beachten, wenn Du Deinen Gästen vegane Schokofrüchte anbieten möchtest.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.